Seit Anfang März haben wir eine Reihe an gesundheitlich besonders bedenklichen Substanzen getestet. Neben hoch dosierten Ecstasy-Tabletten, vor denen auf Grund von Dosierungen über 100 Milligramm pro Tablette gewarnt werden musste, wurden wieder einige neue psychoaktive Substanzen in klassischen Freizeitdrogen identifiziert.

In zwei vermeintlichen Speed-Proben wurde wieder die neue synthetische Substanz 4-Methylamphetamin (4-MA) nachgewiesen. Auf Grund von 4-MA ist es europaweit bereits zu mehreren medizinischen Notfällen gekommen. In einer als LSD abgegebenen Probe wurden abermals die drei neuen synthetischen Substanzen 25I-NBOMe, 25C-NBOMe und 25H-NBOMe identifiziert. Außerdem wurden die beiden Cathinone Ethylon und Dimethylon als unerwartete Beimengungen identifiziert.

Unter nachfolgendem Link werden alle Proben, die im Zeitraum von 1. März 2015 bis dato bei checkit! analysiert und als hoch dosiert, unerwartet oder gesundheitlich besonders bedenklich eingestuft wurden, detailliert dargestellt.

Aktuelle Warnungen März 2015